Arm an Histamin,
reich an Genuss

  • Histamingeprüft
  • aus Bio-Anbau
  • Für Veganer geeignet

Kalbsschnitzel nach Saltimbocca-Art mit Polentaschnitten

Saltimbocca mit Nudeln und gegrilltem Gemüse

Wussten Sie, dass die italienische Bezeichnung „Saltimbocca“ soviel bedeutet wie „Spring-in-den-Mund“? Traditionellerweise sind in der mediterranen Küche die Portionen bei Fleischgerichten eher kleiner gehalten. So ist am Teller viel Platz für frisches Gemüse und Salat. Das ist der Vorteil der mediterranen Küche: viele Nährstoffe aus Pflanzen, ergänzt mit Wirkstoffen, die nur in tierischen Produkten vorkommen wie das Vitamin B12 zum Beispiel. Kalbfleisch ist besonders leicht verdaulich und fettarm. Unsere Rezeptempfehlung ist also eine ideale Mahlzeit für warme sonnige Tage. Zutaten für 2 Personen: 2 große, sehr dünne Kalbsschnitzel 2 gleich große dünne Scheiben Schinken Salz Pfeffer Frische Salbeiblätter etwas Vollkornmehl 2 EL Olivenöl 2 EL histamingeprüfter Weißwein   Zubereitung: Kalbsschnitzel vorschichtig mit dem Messerrücken klopfen und in 2 Teile teilen. Schinken ebenso in 2 Teile teilen. Fleisch zurückhaltend salzen ...Weiterlesen


Hirse-Gemüse-Auflauf mit Nüssen

Casserole with millet and curd on the wooden table

Für 6 Personen Menge pro Person: 407,83 g Gesamtmenge: 2447 g Zutaten: Anzahl Einheit Zutat Menge 6,7 Portionen Hirse roh 400 g 1 Portion Mandel süß 60 g 0,3 Portionen Petersillienblatt frisch 50 g 3 Portionen Sonnenblumenkern roh 60 g 1,8 Portionen Kartoffeln geschält roh 350 g 1,3 Portion Kartoffeln (Mohrrübe, Möhre) roh 200 g 2 Portionen Pastinake roh 300 g 1,3 Portionen Kürbisse roh 200 g 3,3 Portionen Zwiebeln roh 100 g 3 Portionen Rüböl (Rapsöl) 36 g 4 Portionen Jodiertes Salz 2 g 1 Portion Pfeffer schwarz getrocknet 1 g 0,6 Portionen Zucker 3 g 1,3 Portionen Gemüsebrühen (0) 400 g 1 Portion Mandelmus gesalzen 25 g 8 Portionen Schlagobers 200 g Fettspar-Tipp: verwenden Sie fettreduzierten Obers oder Milch anstelle von Schlagobers. Zubereitung: Hirse heiß spülen und dann mit doppelt soviel Wasser wie Hirse ...Weiterlesen


Kärntner Kasnudeln

Kasnudeln

Weit über die Kärtner Landesgrenzen hinaus sind die Kärtner Kasnudeln ein Aushängeschild der österreichischen Kulinarik. Sie sind zwar etwas aufwändiger in der Zubereitung aber dieser Aufwand lohnt sich. Die frischen Zutaten garantieren eine gute Verträglichkeit bei Histaminintoleranz. Zutaten für 4 Personen (330 g pro Person): Nudelteig: 300 g Glattes Mehl 1 Stück Hühnerei 60 g 1 Prise Jodiertes Salz 1 g 3/16 L Lauwarmes Trinkwasser (Ca 200 ml) Fülle: 300 g Mehlige Kartoffeln geschält gegart 300 g Bröseltopfen oder Magertopfen 1 Prise Jodiertes Salz 1 g Etwas Nudelminze frisch 1 g Etwas Kerbel frisch 1 g ½ Stück Gemüsezwiebel roh (40 g) 1 EL Rüböl (Rapsöl) 15 g Zum Anrichten: 4 – 6 EL Butter (80 g) Zubereitung: Nudelteig rasch zubereiten, rasten lassen und inzwischen die Fülle zubereiten. Zwiebel fein hacken und in wenig Öl hell anlaufen lassen. Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken. Nudelminze und ...Weiterlesen


Gemüse – Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

Histaminarme Gemüse-Kartoffelpuffer schmecken nicht nur hervorragend zum Mittagessen, sondern auch zwischendurch. Für die Zubereitung benötigen Sie für zwei Personen: 2 Karotten 1 Zwiebel 1 Zucchini 300 Gramm Kartoffeln 50 Gramm Buchweizenmehl 2 Eier etwas Olivenöl Pfeffer Salz und bei Bedarf etwas Joghurt zum Anrichten Zubereitung: Putzen und Schälen Sie das Gemüse und reiben Sie es. Geben Sie die Eier und das Mehl in das geriebene Gemüse und vermengen es. Schmecken Sie die Masse mit Salz und Pfeffer ab. Sollte die Masse noch nicht fest genug sein, geben Sie etwas mehr Mehl hinzu. Erhitzen Sie das Öl in der Pfanne. Geben Sie die Teigmasse in die Pfanne und streichen Sie sie dünn aus. Braten Sie die Gemüse-Kartoffelpuffer von beiden Seiten goldbraun an. Besonders gut schmecken die Puffer, wenn Sie sie mit etwas Joghurt servieren. ...Weiterlesen


Falafel aus Süßkartoffeln und Kichererbsen

frische Falafel-Bällchen auf Holzbrett

Pflanzliche Eiweißquellen liegen voll im Trend. Dieses Rezept ist nicht nur eine gute Quelle für hochwertiges Pflanzeneiweiß, sondern auch für Schlankheitsbewusste super geeignet. Die Zutaten sind glutenfrei, histaminarm, sorbitfrei, milch- und laktosefrei, getreidefrei Zutaten für 4 Personen: 500 g Süßkartoffeln 1 EL Rapsöl 250 g Kichererbsen (aus der Dose) 90 g Kichererbsenmehl 1 ½ TL jodiertes Salz 1 TL Gelbwurz (Kurkuma) 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin) Je 1 Handvoll Petersilie, Koriander Sesamsamen Zubereitung: Den Ofen auf 170°C vorheizen. Die geschälten Süßkartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 1 EL Rapsöl gut vermischen, bis jedes Stück mit einer dünnen Schicht Öl überzogen ist. Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Süßkartoffeln darauf ausbreiten und bei 170°C ca. 30 min backen. Die Süßkartoffeln herausnehmen und etwas auskühlen lassen, den Ofen aber eingeschaltet lassen. Gebackene ...Weiterlesen


Grillsauce: Liebstöckl-Dip

Kruter Dip

Passend zur Eröffnung der Grillsaison präsentieren wir hier eine etwas andere Grillsauce: erfrischend, leicht und hervorragend zu Gemüse vom Grill. Zutaten für 4 Personen (1 Portion 90 g): 1/3 Stück Porree roh (100 g) 2 Stück Lauchzwiebel roh (30 g) 1 Zehe Knoblauch etwas frischer Zitronensaft (ca 1 TL) etwas Zitronenschale 1 TL Olivenöl 1 EL Sauerrahm 1/3 Becher Naturjoghurt 3,5 % Fett 100 g Ricotta Halbfettstufe 1/3 Stk. Gurke roh (50 g) 1 Handvoll Liebstöckel frisch Etwas Jodiertes Salz Zubereitung: Porree und Jungzwiebel waschen und die weißen Teile in dünne Scheiben schneiden. Grüne Teile der Jungzwiebel separat in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Zitronensaft auspressen. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Porree und Zwiebelscheiben mit Knoblauch und Zitronenschale leicht anschwitzen. Einen Schuss Zitronensaft und das Jungzwiebelgrün einrühren ...Weiterlesen


Gemüsecurry Katha-Katha vegan

pixabay_Gewürze

Ein wenig exotisch, aber definitiv eine Bereicherung ist dieses vegane Curry. Der Limonensaft verleiht dem Gericht einen frischen Geschmack. Wer es nicht so scharf mag beim Essen oder es schlecht verträgt, lässt die Chilischoten weg und verwendet nur ganz wenig Currypaste Zutaten für 4 Personen: 2 Zwiebeln 4 EL Sesam- oder Rapsöl 80 g Kokosraspeln 3 getrocknete rote Chilischoten 2 EL Koriandersamen 4 Nelken 10 Pfefferkörner 5 cm Zimtstange ½ TL Senfkörner 1/3 TL Kreuzkümmelsamen ¼ TL Asant (nach Belieben) ¼ TL gemahlene Gelbwurz 1 Zimt- oder Lorbeerblatt Etwas Currypaste 1 Muskatblüte Salz 1 TL Limonen- oder Zitronensaft 600 g Gemüse (nach Saison und Vertäglichkeit): 100 g geputzte Karotten 100 g Erbsen 100 g geputzter Broccoli 100 g Kartoffeln 100 g geputzter Karfiol 100 g Fisolen Zubereitung: Eine der beiden Zwiebeln fein hacken, die andere in dünne Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Kokosraspeln ...Weiterlesen


Karfiol Rollen mit Frischkäse

Homemade Fried Pork EggRolls with Dipping Sauces

Diese einfache Winterrezept ist schnell zubereitet, reich an Calzium für die Knochen und ergibt mit Kartoffeln und Joghurt-Kräuterdip ein vollwertiges vegetarisches Menü. Zutaten für 4 Personen: 4 Strudelteigblätter (= 1 Pkg) 800 - 1000 g frischer Karfiol etwas Salz 1 frische Zwiebel 2 Zehen Knoblauch 2 EL Rapsöl 200 g Frischkäse mit Kräutern etwas Pfeffer 2 EL zerlassene Butter Zubereitung Füllung: Karfiol putzen, waschen, in kleine Röschen teilen und in Salzwasser etwa 5 min kochen (besser: bissfest im Dampfgarer ein paar Minuten dämpfen). Dann mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen, klein hacken und zusammen mit Knoblauch in Öl etwa 5 goldbraun anrösten. (Der Knoblauch darf nicht braun werden, sonst schmeckt er bitter). Karfiolröschen kann man nun ganz klein hacken, dann lassen sich die Röllchen einfacher formen. Nun Frischkäse, die angerösteten Zwiebel, Salz, Pfeffer und Karfiolröschen ...Weiterlesen


Curcuma-Reis mit Lammspieße

Kebap

Lamm ist ein sehr würziges und feines Fleisch, das Sie auf keinen Fall im Discounter kaufen sollten. Je frischer desto besser. Mögen Sie kein Lamm, können Sie das Fleisch auch durch Rindfleisch ersetzen. Für Lammspieße mit Curcumareis brauchen Sie folgende Zutaten: Für 8 Spieße: 750 g Lammfleisch faschiert (Hackfleisch) eine kleine Zwiebel etwa 2 Eßl. frischer Koriander 1 Eßl. Kreiskümmel 1 Teel. Abgeriebene Biozitrone Für den Reis: 3 Eßl. Olivenöl 1 Teel. Curcuma 1 mittelgroße Zwiebel 2 Packungen Basmatireis 1 l Gemüsebrühe Für die Spieße schälen Sie die Zwiebel und hacken diese sehr fein. Auch der Koriander wird gehackt. Vermengen Sie nun in einer Schüssel die Gewürze mit den Kräutern und dem Fleisch und teilen Sie das Fleisch in acht gleiche Portionen. Formen Sie etwa 10 cm lange und 3 cm dicke Würste und schieben Sie diese vorsichtig auf einen Holzspieß. Bestreichen Sie eine Pfanne mit Öl und braten Sie die Spieße rundherum ...Weiterlesen


Spaghetti aglio e olio verfeinert mit peperoncino

pasta, spaghetti aglio, olio e peperoncino

Spaghetti aglio e olio ist ein einfaches aber sehr leckeres Nudelgericht aus der süditalienischen Küche. Die Zubereitung geht schnell, der Geschmack ist einfach grandios. Wir bieten die scharfe Variante an und verfeinern das Gericht mit Peperoni. Für 4 Personen werden folgende Zutaten benötigt: 400 g Spaghetti natives oder extra natives Olivenöl Salz 6 Knoblauchzehen 4 getrocknete oder frische Peperoni frisch gemahlener Pfeffer etwas Butter ein halbes Bund glattblättrige Petersilie Die Spaghetti werden in reichlich Salzwasser al dente gekocht. Al dente heißt, dass die Spaghetti bissfest und nicht zu weich gekocht oder gar zerkocht werden. Spaghetti al dente kleben nicht. Die Knoblauchzehen werden fein gehackt und in reichlich nativem Olivenöl angebraten. Dazu kommen die zerkleinerten Peperoni, die gehackte Petersilie und etwas Butter. Alles wird kurz angedünstet und mit frisch gemahlenem Pfeffer abgeschmeckt. Spaghetti und das zubereitete Olivenöl werden ...Weiterlesen


Rezept vegetarischer Bärlauch-Spargel-Nudelauflauf

Nudelauflauf

Bärlauch, Spargeln und Nudeln sind einfach die Zutaten für ein vegetarisches Essen schlechthin. Die Zutaten passen perfekt zusammen und sind nicht nur für Spargelliebhaber ein Schmeckerchen. Der Auflauf kann nach Belieben variiert werden. Wer es vegan mag, kann Eier, Milch und Käse ersetzen und erhält so einen schnellen und leckeren veganen Auflauf. Wer keinen Bärlauch mag, kann diesen mit Mangold oder Basilikum ersetzen. Zutaten: 100 g Bärlauch 500 g Spargel 400 g Nudeln 2 Prisen Salz 2 Prisen Pfeffer etwas Zitronenabrieb 2 Prisen Muskat 4 Eier der Größe M 400 ml Gemüsebrühe (ohne Geschmacksverstärker) 200 ml Sahne 250 ml Milch 150 g geriebenen Käse (z.B. jungen Edamer) etwas Fett zum Ausfetten der Form Zubereitung: Der Spargel wird geputzt und in etwa 1 cm große Stücke geschnitten. Vom Bärlauch die Ende abschneiden und mittelfein hacken. Die Nudeln werden in Salzwasser gegart. Circa 5 Minuten reichen aus. Danach abseihen. Die Form ...Weiterlesen


Super(good)food Superprotein Tabouleh (geringer Histamingehalt)

Supergoodfoot Tabouleh

Zutaten: 250g Quinoa, gekocht 5 EL Hanfsamen, geschält 1 Salatgurke 3 Tomaten 2 Möhren 2 Bund glatte Petersilie Dressing: 1 kleine Zwiebel 60ml Zitronensaft 30ml Hanföl 30ml Olivenöl 2 TL selbstgemachte Gemüsebrühe (alternativ fertige Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker) 1 TL Salz Zubereitung: Quinoa unter heißem Wasser abspülen, nach Anleitung kochen und darauf achten, dass dieser nicht zu weich wird. Gurke vierteln, Mittelteil und Kerne entfernen, Rest in kleine Würfel schneiden. Möhre in feine Würfel schneiden. Noch besser: Mit einem Sparschäler in feine Streifen schneiden und danach mit dem Messer kleinhacken (schmeckt dadurch feiner). Petersilie zupfen und fein hacken. Alle Zutaten für das Tabouleh in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. Für das Dressing die Zwiebel schälen und fein hacken. Zitronensaft und Salz in eine Schüssel geben, die gehackte Zwiebel dazugeben und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend ...Weiterlesen


Hähnchengeschnetzeltes mit geschmorten Gurken

Hähnchen-Geschnetzeltes mit Paprika und Röstkartoffeln

300 g Hähnchenbrust 1 Gurke 150 ml Gemüsebrühe 50 ml saure Sahne 1-2 TL Dill Das Hähnchen klein schneiden und in der Pfanne anbraten bis es gar ist. Die Gurke schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Kurz mit dem Fleisch zusammen anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. 10 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen. Hitze wegnehmen und die saure Sahne unterrühren und mit Dill würzen. Dazu passt Kartoffelbrei, oder Reis. ...Weiterlesen


Rindfleischsuppe

Fleischsuppe

Diese Suppe kann als vollwertige Mahlzeit dienen wenn man das Fleisch in mundgerechte Stücke schneidet. Sie kann aber auch in zwei Gängen genossen werden wenn man das Fleisch am Stück kocht, es warm hält während man die Suppe isst und dann mit ein paar Kartoffeln und ein wenig frisch geriebenem Meerrettich als Hauptgang genießt. 500 g Rinderbrust oder Tafelspitz evtl. 1-4 Markknochen 3 Liter Wasser Karotten Zucchini Lauch Petersilie 400 g Kartoffeln Salz 1 EL verträgliche Gemüsebrühe Pfeffer 1 Lorbeerblatt 1-2 Gewürznelken Das Wasser zum kochen bringen und Markknochen und Fleisch dazugeben. Hitze etwas herunterdrehen. Das Gemüse klein schneiden und ebenfalls dazugeben. Salz und evtl. die Gewürze dazugeben und mit Gemüsebrühe abschmecken. Mindestens eine Stunde, besser länger köcheln lassen. Wer sein Gemüse lieber erst gegen Ende der Kochzeit zugeben will kann das tun, sollte dann aber mit der Gemüsebrühe etwas mehr würzen. Weinempfehlung ...Weiterlesen


Rezept Grießnockerl – histaminarm

Grießnockerl in Kraftbrühe

Bei einer histaminarmen Ernährung können histaminhaltige Nahrungsmittel durchaus durch andere Lebensmittel ersetzt werden, so wie bei unseren Grießnockerln. Zutaten: 200 g Weizenmehl (hier kann auch Dinkelgrieß verwendet werden) 80 Butter (Ersatzweise laktosefreie Butter oder laktosefreie pflanzliche Margarine) Diese zwei Zutaten können, müssen aber nicht ersetzt werden, ganz anders bei der nächsten Zutat: 2 Hühnereier (hier stattdessen 10 Wachteleier verwenden) Pfeffer, Salz und Muskatnuss nach Geschmack (Muskatnuss bitte sehr sparsam verwenden, am besten nur eine Prise oder ganz weglassen) Zubereitung: Butter oder Margarine mit Schneebesen schaumig schlagen und die Eier trennen. Zuerst Eiweiß zu steifem Schnee schlagen (wird vorher das Eigelb geschlagen, Schneebesen sorgfältig reinigen – Eigelb im Eiweiß ergibt keinen steifen Schnee). Eigelb zu Butter oder Margarine geben, nochmals aufschlagen. Eischnee zur Butter-Eigelb-Mischung geben und langsam ...Weiterlesen