Arm an Histamin,
reich an Genuss

  • Histamingeprüft
  • aus Bio-Anbau
  • Für Veganer geeignet

Falafel aus Süßkartoffeln und Kichererbsen

frische Falafel-Bällchen auf Holzbrett

Pflanzliche Eiweißquellen liegen voll im Trend. Dieses Rezept ist nicht nur eine gute Quelle für hochwertiges Pflanzeneiweiß, sondern auch für Schlankheitsbewusste super geeignet. Die Zutaten sind glutenfrei, histaminarm, sorbitfrei, milch- und laktosefrei, getreidefrei

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 250 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 90 g Kichererbsenmehl
  • 1 ½ TL jodiertes Salz
  • 1 TL Gelbwurz (Kurkuma)
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • Je 1 Handvoll Petersilie, Koriander
  • Sesamsamen

Zubereitung:

Den Ofen auf 170°C vorheizen. Die geschälten Süßkartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 1 EL Rapsöl gut vermischen, bis jedes Stück mit einer dünnen Schicht Öl überzogen ist. Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Süßkartoffeln darauf ausbreiten und bei 170°C ca. 30 min backen. Die Süßkartoffeln herausnehmen und etwas auskühlen lassen, den Ofen aber eingeschaltet lassen. Gebackene Süßkartoffeln mit Kichererbsen, Kichererbsenmehl, Salz, Kurkuma, gemahlenem Kreuzkümmel sowie je 1 Handvoll Petersilie und Koriander in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verarbeiten (im Mixer oder mit dem Pürierstab). Mit angefeuchteten Händen aus dem Teig Kugeln formen und diese etwas flach drücken. Auf zwei kleine Teller etwas Rapsöl und Sesamsaat geben. Jede Falafel mit einem Backpinsel mit wenig Öl bestreichen, dann die Ober- und Unterseite in den Sesam dippen. Das Blech mit einer neuen Schicht Backpapier auslegen, die Falafel darauflegen und ca. 30 min backen.

Tipp:
Frischer Pflücksalat und ein Kräuterdip machen das Rezept komplett.

Nährwerte pro Portion (220 g): 350 kcal, 12 g Eiweiß, 11 g Fett, 50 g Kohlenhydrate, 12 g Ballaststoffe, 4,5 mg Eisen.

Hinterlasse eine Antwort