Arm an Histamin,
reich an Genuss

  • Histamingeprüft
  • aus Bio-Anbau
  • Für Veganer geeignet

Bunter Salat mit Pfirsichen und Kernen

Kse, Basilikum

Der Spätsommer lockt mit seiner Vielfalt an Früchten und Gemüsen! Warum sollte man diese Vielfalt nicht einfach kombinieren? Zum Beispiel mit einem Salat: leicht, fruchtig und eiweißreich! Das Original-Rezept ist mit Walnüssen gemacht. Manche Menschen mit Histaminintoleranz reagieren auf Walnüsse empfindlich. Wer diese nicht verträgt, tauscht sie einfach gegen Samen wie Sonnenblumen- oder Kürbiskerne aus. Auch Mandeln sind eine Alternative. Zutaten für 4 Personen: 2 Pfirsiche 1 TL Rapsöl 1 TL Zucker 4 Hände voll Blattsalate Etwas Zitronensaft 2 EL Kürbiskernöl 2 EL histamingeprüften Essig 50 ml Orangensaft 1 TL Honig 100 g Ziegenfrischkäse 100 g Samen/Kerne (zB. Sonnenblumen-, Kürbiskerne oder geschälte Mandeln) Jodiertes Salz, Pfeffer Zubereitung: Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Samen bzw. geschälte Mandeln ohne Fett in einer Pfanne leicht anrösten, anschließend grob hacken. Pfirsiche waschen, entkernen und in ...Weiterlesen


Basisrezept für einen Dipp und Brotaufstrich

Radieschenbrot

Sommerzeit ist Grillzeit. Doch herkömmliche Dipps wie Ketchup und Ähnliches sind oft reich an Histaminen und verderben den Grillgenuss. Hier erhalten Sie die Basis und Empfehlungen für Varianten für einen Dipp, den Sie auch gut als Brotaufstrich verwenden können. Für die Basis für den Dipp und Brotaufstrich benötigen Sie: 80 g Mayonnaise 50 % Fett 375 g Magertopfen 125 g Naturjoghurt Pfeffer Salz etwas Senf Geben Sie nach und nach die Mayonnaise, den Magerquark und den Naturjoghurt zueinander und verrühren Sie alles, bis es cremig ist. Nun kommt etwa ein Teelöffel Senf dazu. Sie können aber auch je nach Geschmack etwas mehr nehmen. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und verrühren Sie alles noch mal gründlich. Mögen Sie den Dipp etwas flüssiger, können Sie auch Magerquark und Naturjoghurt im Verhältnis 1:1 mischen. Nehmen Sie dann von jeder Zutat 250 g. Nun können Sie die Basis für weitere Varianten verwenden. Basilikumaufstrich Geben Sie zum ...Weiterlesen


Fruchtiger Karottensalat (histaminarm)

Möhrensalat mit Ingwer

Zutaten für 4 Portionen: 500 g Karotten 1 Birne 1 Stück Ingwer 1 EL Zucker 2 EL Apfelsaft Salz, Pfeffer, Curry 4 EL Rapsöl 1 EL gehackte Petersilie Zubereitung: Karotten schälen und in Stifte schneiden, in einem Topf den Zucker schmelzen und die Karotten zufügen. Salz, geriebenen Ingwer und evtl. etwas Wasser zufügen und 10 Minuten dünsten. Birne in Stücke schneiden und für 1 Minute mitdünsten, dann abkühlen lassen. Aus Apfelsaft und Gewürzen mit Öl und Petersilie eine Vinaigrette anrühren und den Salat damit anrichten. Nährwerte pro Person: Energie: 132kcal Eiweiß: 1g Fett: 10g Kohlenhydrate: 9g Ballaststoffe: 5g Calcium: 44mg Lactose: frei Histaminarm Tipp von Diätologin Erika Mittergeber: die Birne kann von empfindlichen Menschen mit Histaminintoleranz durch einen frischen Apfel ersetzt werden. Weinempfehlung zum Rezept Karotten und Birne sind fruchtig und süße Bestandteile des Rezeptes. Deshalb wäre eine Empfehlung, den ...Weiterlesen


Brokkolisuppe mit Kartoffeln

Broccolicremesuppe

2 kleine Kartoffeln 300 g Brokkoli 2 TL Gemüsebrühe (ohne Geschmacksverstärker) 4 EL Sauerrahm Kräuter nach Belieben Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Brokkoli zerteilen und vom groben Strunk befreien. In der Gemüsebrühe kochen bis das Gemüse und die Kartoffeln gar sind. Gehackte Kräuter dazugeben und Hitze reduzieren. Mit Sauerrahm abschmecken, nicht mehr aufkochen lassen. Weinempfehlung zum Rezept Zu einer cremigen Gemüsesuppe, wie dieser Brokkolisuppe mit Kartoffeln empfehlen wir Ihnen den Weißburgunder Chardonnay 2013 aus dem Keller des Winzerhof Allacher. Genießen Sie die beiden Rebsorten, die geringe Säure und die elegante Struktur ergänzen die bodenständige Suppe perfekt. histaminfrei schwefelarm vegan Alkohol: 13,3 % Restzucker: 1,9 g/l Säure: 5,5 ‰ ...Weiterlesen


Fenchelsalat mit Kürbiskernen

Fenchelsalat

1 Fenchelknolle 1 Apfel 1-2 TL histaminfreier Essig 1-2 EL Öl 2-3 EL Kürbiskerne oder andere verträgliche Nüsse oder Samen Den Fenchel vom Grün und dem Strunk befreien. Auf einer groben Reibe erst den Fenchel, dann den Apfel reiben. Aus Essig und Öl ein Dressing bereiten und über den gehobelten Salat geben. Mit den Kürbiskernen oder anderen Nüssen bestreuen. Weinempfehlung zum Rezept: Fenchelsalat ist wegen seines Anisaromas ein ganz besonderer Salat, der entweder wie hier grob gerieben oder hauchdünn in Scheiben geschnitten zubereitet werden sollte. Der Chardonnay 2014 hysteriefree vom Weingut Weiss wäre unsere Empfehlung zu dieser Vorspeise. ...Weiterlesen


Histaminfreies Knoblauch Baguette

Close up of crunchy garlic baguette

Ein leckeres Knoblauch Baguette ist nicht nur zur Grillsaison eine tolle Beilage. Im Winter lässt sich das histaminfreie Brot auch super bei Kerzenschein mit einem Glas Wein genießen. Wichtig sind möglichst frische Zutaten, sofern das möglich ist. Histaminfreies Knoblauch Baguette hat einen sehr niedrigen Histamingehalt, ist vegetarisch und lässt sich sehr schnell und leicht zubereiten. Zutatenliste für ein Brot: Weißbrot (kann auch selber gebacken werden) frische Knoblauchzehen je nach Geschmack Olivenöl (es kann auch Maiskeimöl oder Rapsöl verwendet werden) Salz Petersilie Zubereitung zum Rezept: Schneiden Sie das Weißbrot in fingerdicke Scheiben. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie die Scheiben nicht ganz durchschneiden. Der Boden des Weißbrotes sollte ganz bleiben. Vermischen Sie gehackte Petersilie, Salz und Olivenöl. Der Knoblauch wird gepresst und ebenfalls dazu gefügt. Mit einem Pinsel tragen Sie die Masse zwischen den Brotscheiben ...Weiterlesen


Rezept – Nudelsalat mit Tomaten (geringer Histamingehalt)

Pasta salad

Dieses Rezept ist besonders im Sommer ein schnelles Gericht für den leichten Genuss. Zutaten für 4 Personen 250 g Dinkelnudel 150 g Stangensellerie 1 großer Apfel 10 Stück Artischocken, eingelegt in Öl 50 g Rucola 200 g jungen Mozzarella Etwas Thymian 1 Esslöffel gehackter Basilikum 4 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl (alternativ Maiskeimöl. Sonnenblumenöl oder Rapsöl) Salz, Pfeffer 2 Esslöffel Apfelessig oder Reiswürze Zubereitung In einem großen Topf genügend Salzwasser zum Kochen bringen. Nudeln abwiegen und in kochendes Wasser geben. Die Nudeln sollten al dente gekocht werden, das heißt sie sollten einen leichten Biss haben. Nudeln abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Artischocken klein schneiden (je nach Geschmack vierteln oder achteln). Stangensellerie in dünne Stücke schneiden, Apfel waschen, entkernen und mit der Schale klein würfeln. Den Mozzarella aus der Packung nehmen, abtropfen und in mundgerechte Stücke ...Weiterlesen