wordpress_post_view

Gluten & Laktose - Alles was Sie über die Intoleranzen wissen möchten!

Sie vertragen kein Gluten, das Klebereiweiß in Weizen und anderen Getreiden, auch Zöliakie genannt? Sie haben eine Milchzuckerunverträglichkeit, auch Laktoseintoleranz genannt? Wollen Sie mehr über Laktose und Gluten erfahren, welche Sympome und Ursachen die beiden Krankheiten haben? Dann folgen Sie diesen Bereich, hier werden regelmäßig Artikel zur Laktoseintoleranz und Glutenunverträglichkeit veröffentlicht.

Ärzte können noch immer nicht Glutenintoleranz richtig diagnostizieren, obwohl mehr Menschen mit Glutenintoleranz zu kämpfen haben und sich aufgrund der glutenintoleranztypischen Symptome mehr schlecht als recht durch den Alltag quälen. Übrigens: Eine Glutenintoleranz muss Sie nicht vom Biertrinken abhalten. Wir haben auch einen Blogbeitrag über glutenfreies Bier geschrieben!

Histavino's Probierboxen - histaminarm und mit tollen Rezeptüberraschungen

Was ist Gluten?

Gluten ist eine Mischung aus verschiedenen Proteinen, die sich nicht nur im Weizen, sondern auch in vielen anderen Getreidearten befinden, z. B. im Dinkel, Roggen, Hafer und in der Gerste. Ebenfalls glutenhaltig sind etliche sog. Urgetreidearten wie Einkorn, Kamut und Emmer. Es ist der Kleber. Daher gibt man in Brotrezepte mit glutenfreien Getreidearten oder Pseudogetreidearten regelmässig Bindemittel hinzu, welche die Klebereigenschaften des hier fehlenden Glutens übernehmen sollen. Zu den glutenfreien Getreidearten gehören die Hirse, der Teff (eine Hirseart) und der Reis sowie die Pseudogetreidearten Quinoa, Amaranth und Buchweizen.

Was ist Laktose?

Laktose ist das lateinische Wort für Milchzucker. Er kommt in Milch und Milchprodukten vor. Bei der Verdauung muß der Milchzucker zerkleinert werden, um in den Organismus aufgenommen werden zu können. Um dies zu bewerkstelligen, besitzt der Körper Enzyme (= Fermente). Das Enzym, dass den Milchzucker spaltet, heißt Laktase. Die Spaltprodukte sind die Einfachzucker Glucose und Galaktose, die problemlos über den Darm aufgenommen werden.

Wenn der Körper nicht mehr genug Laktase Enzyme im Körper herstellt, entsteht Milchzuckerunverträglichkeit. Der Milchzucker gelangt dann unverarbeitet in den Dickdarm, wo er von Bakterien abgebaut wird, was zu folgenden Symptomen führen kann: Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen und Erbrechen.

Im Shop finden Sie Gluten und Laktosefreie Lebensmittel

 

Aktuelle Beiträge

Alle Blogartikel über Laktose und Gluten

Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab