wordpress_post_view

Darf man bei einer Laktoseintoleranz Joghurt essen?

Menschen, die an einer Laktoseintoleranz leiden, vertragen keinen Milchzucker, der auch als Laktose bezeichnet wird. Aber warum nicht? Muss man bei einer Laktoseunverträglichkeit vollständig auf Milchprodukte verzichten? Milch ist doch wichtig, um den täglichen Calciumbedarf abdecken zu können oder?

Warum reagieren viele Menschen negativ auf Laktose?

Laktose ist ein Milchzucker. Wer an einer Laktoseintoleranz leidet, kann diesen nicht aufspalten, weil das Enzym Laktase im Darm fehlt. Aber auch gesunde Menschen haben mit Beschwerden zu kämpfen, wenn sie zu viel Milchzucker verzehren. Laktose ist als Pulver in vielen Drogerien erhältlich. Sie wird unter anderem als natürliches und sanftes Abführmittel eingesetzt oder als Binde-, Füll- oder. Trennmittel für Lebensmittel und Medikamente.

Laktose kommt vor allem in Milchprodukten vor. Auf Milchprodukte müssen Sie dennoch nicht verzichten, wenn Sie eine Laktoseintoleranz haben.

Welche Beschwerden können bei einer Laktoseunverträglichkeit auftreten?
Meistens erstrecken sich die Beschwerden über den Magen-Darm-Bereich. Sie äußern sich in Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit bis hin zum Erbrechen sowie Blähungen, die meist schmerzhaft sind und Darmgeräusche. Die Symptome lassen sich vermeiden, wenn auf Milchprodukte verzichtet wird, Laktase vor dem Verzehr von Milchprodukten als Enzymtabletten eingenommen wird oder auf laktosefreie Milchprodukte ausgewichen wird.

Laktosefreie Lebensmittel kaufen

Was sind die Vorteile von laktosefreien Lebensmitteln?

Wie jedes andere herkömmliche Milchprodukt enthält auch Joghurt Laktose. Laktosefreier Joghurt ist da natürlich ein Segen für Joghurtfans, die an einer Laktoseintoleranz leiden. Aber wodurch unterscheidet sich laktosefreier Joghurt von der herkömmlichen Variante?

Damit der Körper Laktose verwerten kann, muss er den Milchzucker mit Hilfe des Enzyms Laktase aufspalten. Bei Menschen mit einer Laktoseunverträglichkeit ist der Körper aufgrund eines Enzymmangels nicht dazu in der Lage. Das Enzym Laktase ist entweder nur in äußerst geringen Mengen oder gar nicht vorhanden. Laktosefreier Joghurt bietet den Vorteil, dass die Laktose bereits aufgespalten wurde. Der Körper ist somit nicht mehr dazu gezwungen, sie selbst aufzuspalten. Aus diesem Grund werden laktosefreie Lebensmittel auch bei einer Laktoseintoleranz vertragen.

Zudem schmeckt der Joghurt wie herkömmlicher Joghurt. Er enthält auch Calcium und eignet sich somit zur Deckung des täglichen Calciumbedarfs.

Ab wann darf ein Joghurt als laktosefrei bezeichnet werden?

Laktosefreier Joghurt darf dann als solcher bezeichnet werden, wenn der Laktosegehalt unter 0,1 Gramm pro 100 Gramm Lebensmittel liegt. Verschiedene Lebensmittel wie zum Beispiel Hartkäse enthalten von Natur aus nur äußerst geringe Mengen Laktose und werden für gewöhnlich auch bei einer Laktoseintoleranz sehr gut vertragen. Die meisten Betroffenen vertragen bis zu 1 Gramm Laktose pro 100 Gramm Lebensmittel. Manche sogar bis zu 5 Gramm. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollten, sollten Sie jedoch lieber laktosefreie Lebensmittel bevorzugen.

In unserem Onlineshop auf histavino.com finden Sie viele laktosefreie Lebensmittel sowie Lebensmittel, die für Allergiker oder bei verschiedenen Nahrungsmittelunverträglichkeiten geeignet sind.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
257 abonnieren
Coupon: