wordpress_post_view

Laktosefreie Produkte als Alternative zu Milchprodukten

Muss man wenn man an einer Laktoseintoleranz leidet wirklich auf Milchprodukte verzichten? In vielen Lebensmitteln ist Laktose enthalten. Hierbei handelt es sich um einen Milchzucker, der überwiegend in Milchprodukten steckt. Laktose kann sich jedoch auch in anderen Produkten verstecken. Was darf man noch essen, wenn man an einer Laktoseintoleranz leidet und gibt es eine vorübergehende Laktoseintoleranz?

Vorübergehende Laktoseintoleranz

Die Laktoseintoleranz ist eine häufige Begleiterscheinung bei einer Zöliakie. Die Laktoseintoleranz kann jedoch auch unabhängig von einer Glutenunverträglichkeit auftreten. Bei der Zöliakie verschwindet sie meist wieder von alleine, wenn sich der Darm erholt hat. Wenn Sie an einer Zöliakie und gleichzeitig an einer Laktoseintoleranz leiden, sollten Sie in der ersten Zeit auf Milchprodukte bzw. alle laktosehaltigen Lebensmittel verzichten.

Bei der Zöliakie ist es häufig so, dass die Laktoseunverträglichkeit von selbst wieder verschwindet, sobald sich der Darm durch eine strikte glutenfreie Ernährung wieder erholt hat. Danach können Sie wieder wie gewohnt Milchprodukte verzehren. Sollte die Laktoseintoleranz weiterhin bestehen bleiben, müssen Sie auf alle glutenhaltigen und laktosehaltigen Produkte verzichten.

Wie soll ich dann meinen Calciumbedarf decken?

Eine gute Alternative zu herkömmlichen Milchprodukten sind laktosefreie Produkte. Laktosefreie Produkte enthalten Calcium, aber keine bzw. kaum Laktose. Ihren Calciumbedarf können Sie also mit laktosefreier Milch, laktosefreien Joghurts und anderen laktosefreien Produkten abdecken. Die laktosefreien Varianten stehen den Milchprodukten in nichts nach. Sie schmecken genauso gut, mit dem Unterschied, dass sie keine Laktose enthalten.

Ernährung bei Laktoseintoleranz

Wenn Sie an einer Laktoseintoleranz leiden, verzichten Sie auf herkömmliche Milchprodukte, wenn Sie keine Symptome wie Durchfall, Blähungen, Bauchkrämpfen, Übelkeit und ähnliche provozieren möchten. Greifen Sie lieber zu laktosefreien Produkten.

Ihrem Darm fehlt das Enzym Laktase, das zur Verstoffwechslung von Laktose benötigt wird. Wenn Sie auch weiterhin zu normalen Milchprodukten greifen möchten, weil Sie zum Beispiel nicht auf Ihr laktosehaltiges Lieblingseis verzichten möchten, können Sie Enzymtabletten einnehmen. Diese stellen dem Körper die Laktase zur Verfügung, die dem Darm fehlt.

Die Tabletten werden vor dem Essen eingenommen. Die Enzymmenge wird in Food Chemical Codex oder kurz FCC angegeben. Pro fünf Gramm Milchzucker werden 1000 FCC Laktase eingenommen.

Krankenkassen bezahlen die Tabletten nicht. Sie müssen diese also aus eigener Tasche bezahlen. Heutzutage gibt es jedoch gute laktosefreie Produkte, sodass man bei einer Laktoseintoleranz praktisch auf nichts verzichten muss. Neben laktosefreier Milch gibt es auch laktosefreie Joghurts, Käsesorten, Eis und vieles mehr. In unserem Onlineshop unter https://histavino.com finden Sie viele Lebensmittel die für Allergiker und für Menschen mit einer Laktoseintoleranz oder auch bei Zöliakie geeignet sind.

Lebensmittel, die trotz Laktose vertragen werden

Es gibt viele verschiedene Lebensmittel, die von Menschen mit einer Laktoseintoleranz vertragen werden, obwohl sie Laktose enthalten. Die Laktosekonzentration ist in einigen Lebensmitteln sehr niedrig, weshalb sie trotz Laktoseintoleranz gut vertragen werden. Wie gut die Lebensmittel vertragen werden, ist jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Lebensmittel mit einem Laktosegehalt von maximal 0,1 Gramm Laktose pro 100 Gramm Lebensmittel werden als 'laktosefrei' bezeichnet. Es gibt jedoch auch herkömmliche Milchprodukte, die nur wenig Laktose enthalten. Viele Betroffene vertragen Lebensmittel mit einem Gehalt von 1 Gramm Laktose pro 100 Gramm Lebensmittel.

Welche Milchprodukte enthalten wenig Laktose?

Lang gereifte Käsesorten wie Parmesan enthalten sehr wenig Laktose und werden im Allgemeinen gut vertragen. Bekömmlich bei einer Laktoseintoleranz sind außerdem Butterschmalz und Butterreinfett, Camembert, Butter, Mozzarella, Brie, Feta und Bitterschokolade.

Bei Lebensmitteln mit einem Laktosegehalt von 1 bis 5 Gramm Laktose pro 100 Gramm Lebensmittel spricht man von einem mittlerem Laktosegehalt. Einige Menschen vertragen auch Lebensmittel mit mittlerem Laktosegehalt sehr gut, während andere über Beschwerden klagen. Zu den Lebensmitteln zählen zum Beispiel Nuss-Nugat-Creme, Mascarpone, Sauerrahm, Sahne, Topfen, Joghurt, Hüttenkäse und Buttermilch.

Von diesen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen

Von Milch, Eiscreme, Schmelzkäse, Magermilchpulver, Molkepulver, Kondensmilch und Milchschokolade sollten Sie lieber Abstand nehmen, wenn Sie keine Beschwerden provozieren möchten. Sie können diese Lebensmittel nur essen, wenn Sie vorher das Enzym Laktase eingenommen haben. Alle genannten Lebensmittel gibt es jedoch auch als laktosefreie Produkte. Suchen Sie nach laktosefreien Alternativen! Das ist auf Dauer günstiger, als wenn Sie in Laktasetabletten investieren.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
156 abonnieren
Coupon: