wordpress_post_view

Sind Gluten Lebensmittel ungesund?

Kohlenhydrate machen dick, weil sie die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse anregen. Besonders kohlenhydrathaltig sind Gluten Lebensmittel. Hierzu zählen insbesondere Getreide. Viele Getreide sind stark glutenhaltig. Ebenso die Produkte, die aus Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste gewonnen werden, also Brote, Kekse, Pizza, Nudeln und Co. Aber sind all diese Lebensmittel gleichzeitig auch ungesund?

Die Dosis macht das Gift

Nicht allein das Getreide oder das Gluten in Lebensmitteln ist ein Problem, sondern auch Zucker. Der Mensch braucht kohlenhydrathaltige Lebensmittel, um daraus Energie zu gewinnen. Schließlich kann der Körper die Kohlenhydrate in Zucker umwandeln. Wenn ein Lebensmittel nun noch zusätzlich Zucker enthält, wird dieser bei einem Zuviel in der Leber eingelagert. Falls mal kein Zucker zur Verfügung steht, gibt die Leber den Zucker an den Körper ab, sodass alle Funktionen weiter aufrecht erhalten werden können und das Gehirn weiter mit Energie versorgt wird. Allerdings steht in unserer heutigen Gesellschaft nahezu immer Essen zur Verfügung. Unterwegs lockt der ein oder andere Imbiss, das Café mit köstlichem Kuchen, der Kühlschrank zu Hause ist voll und zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Lieferservice in Anspruch zu nehmen.

Die Ernährung sollte stets ausgewogen sein. Von allem ein bisschen und nicht zu viel, denn wie immer ist es die Dosis, die das Gift macht. Für manche Menschen sind jedoch bereits geringe Mengen Gluten Lebensmittel tatsächlich beinahe so etwas wie Gift. Aber warum?

Wenn Gluten Lebensmittel das Leben schwer machen

Der menschliche Körper weiß was ihm gut tut und was nicht. Manchmal hat er einfach zu viel des Guten bekommen und reagiert dementsprechend darauf. So sind zum Beispiel zu viele Vitamine genauso schädlich wie zu wenige Vitamine. Wer häufig getreidehaltige Lebensmittel verzehrt, verzehrt für gewöhnlich zudem viel Gluten. Wenn es dem Körper reicht, reagiert er mit Abwehr. Zunächst gibt es vielleicht Bauchschmerzen, Blähungen oder ähnliche Beschwerden. Schränkt man den Genuss von Brot, Keksen, Pizza und Co. dann nicht ein, werden die Beschwerden schlimmer. Verzichtet man auf Gluten Lebensmittel, verschwinden die Beschwerden. Manchmal können dann langsam wieder getreidehaltige Lebensmittel in die tägliche Ernährung eingebunden werden und es handelte sich um eine vorübergehende Glutenunverträglichkeit. Nicht so jedoch bei Menschen mit einer Glutenintoleranz.

glutenbanner1

Wer an einer Glutenintoleranz leidet, verträgt keine Gluten Lebensmittel. Menschen, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden, leiden an einer chronischen entzündlichen Darmerkrankung. Bei dieser entzündet sich die Darmschleimhaut immer dann, wenn Sie mit Gluten Lebensmitteln in Berührung kommt. Bei einem gesunden Menschen ist die Darmschleimhaut von kleinen Falten überzogen, die dem Transport von lebenswichtigen Stoffen aus der Nahrung dient. Bei Personen mit einer Glutenintoleranz kann die Darmschleimhaut fast glatt sein, sodass der Nährstofftransport behindert wird oder gänzlich ausbleibt, was fatale Folgen hat.

Besonders Gluten Lebensmittel, die zusätzlich Zucker enthalten, stellen für Menschen mit einer Glutenintoleranz eine Gefahr da. Zucker bremst schließlich gute Darmbakterien, die bei einer Glutenunverträglichkeit besonders wichtig sind, in ihrer Entstehung aus. Zucker kann die Darmflora unter Umständen sogar zerstören, wenn man zu viel davon ist. Umso wichtiger ist es, für Betroffene eine glutenfreie Ernährung anzustreben und möglichst auf Zucker zu verzichten. Der Körper kann aus fast allen Lebensmitteln Zucker gewinnen und benötigt grundsätzlich keinen zusätzlichen Zucker.

Wenn Sie dennoch nicht auf Süßes verzichten möchten, können Sie guten Imkerhonig essen. Dieser kann die Darmflora sogar verbessern.

Was sind Gluten Lebensmittel?

Die meisten getreidehaltigen Lebensmittel zählen zu den Gluten Lebensmitteln. Hierzu gehören insbesondere Brot, Nudeln, Kekse, Kuchen und Pizza. Aber auch viele andere Lebensmittel können Gluten enthalten.

Naturjoghurt enthält kein Gluten und ist somit ideal für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Anders verhält es sich bei Joghurtprodukten mit Müslizusätzen. Fruchtjoghurts sind häufig glutenhaltig. Als Verdickungsmittel werden in der Lebensmittelindustrie häufig glutenhaltige Mittel verwendet. In fertig geschnittenem Käse wird meist ein glutenhaltiges Trennmittel verwendet, damit die Käsescheiben nicht aneinander haften bleiben. Kaufen Sie Ihren Käse lieber am Stück.

Alle panierten Fisch- und Fleischwaren zählen zu den Gluten Lebensmitteln. Viele gewürzte Produkte können Gluten enthalten. Kaufen Sie lieber ungewürzte Fleisch- und Fischwaren und würzen diese selber. Im Handel sind viele glutenfreie Lebensmittel erhältlich. Darunter unter anderem auch glutenfreie Gewürze und Würzmittel.

Gluten Lebensmittel im Überblick

  • fertig geschnittener Käse
  • Joghurtprodukte mit Müslizusätzen
  • herkömmliches Brot, Nudeln, Kekse, Kuchen, Zwieback, Brötchen, Pizza
  • panierte Lebensmittel
  • Emmer, Kamut, Einkorn, Roggen, Gerste, Weizen, Dinkel
  • Wurstwaren
  • Schokolade
  • Puddingpulver, fertige Puddings

Wenn Sie mögen können Sie gerne auch hin und wieder Pizza und Nudeln essen. Achten Sie jedoch darauf, dass diese als glutenfrei gekennzeichnet sind. Die meisten Gluten Lebensmittel sind heutzutage auch in einer glutenfreien Variante erhältlich. Viele Lebensmittelhersteller sind dazu übergangen, ihre Produkte zusätzlich als glutenfreies Produkt anzubieten. Als Schokoholic müssen Sie nicht auf Schokolade verzichten. Es gibt glutenfreie Schokolade im Handel! Wenn Sie eine glutenfreie Ernährung anstreben, sollten Sie sich jedoch nicht nur von glutenfreien Getreideprodukten ernähren, sondern sich abwechslungsreich und gesund ernähren.

Fazit: Wenn Sie an einer Glutenintoleranz leiden, müssen Sie nahezu auf nichts verzichten. Herkömmliche Getreideprodukte enthalten fast immer Gluten, sodass diese Tabu sind. Die meisten glutenhaltigen Produkte sind auch in einer glutenfreien Variante erhältlich. Wenn Sie diese in Ihre glutenfreie Ernährung einbinden, müssen Sie sich keine Sorgen darum machen, dass Sie mit unangenehmen Symptomen reagieren werden. Glutenfreie Lebensmittel sind auch bei einer Glutenintoleranz sehr gut verträglich, sodass die Beschwerden ausbleiben. Sie können also weiterhin ein Stück Kuchen zum Kaffee oder Tee genießen.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
279 abonnieren
Coupon: