wordpress_post_view

Was bedeutet glutenfrei?

Glutenfreie Lebensmittel stehen hoch im Kurs. Aber warum ist das so? Wer benötigt glutenfreie Lebensmittel und was bedeutet dieses 'glutenfrei' eigentlich? Wer an einer sogenannten Glutenintoleranz, auch bekannt als Glutenunverträglichkeit, leidet, sollte auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Eine Alternative sind die glutenfreien Varianten.

Was ist Gluten und in welchen Lebensmitteln kommt es vor?

Gluten ist ein sogenanntes Klebereiweiß, das Brote, Kekse, Kuchen und andere Backwaren sozusagen zusammenhält. Gluten kommt also vor allem in Getreidearten wie Roggen, Weizen, Dinkel, Gerste und den alten Getreidesorten, Einkorn, Emmer und Kamut vor. Alle Lebensmittel, die diese Getreide oder Teile davon enthalten, sind glutenhaltig. Panierte und gewürzte Produkte sind ebenfalls meist glutenhaltig, wenn diese nicht als glutenfrei gekennzeichnet sind. Insbesondere Fertigprodukte sind oftmals wahre Glutenbomben. Durch das sogenannte Clean-Label geben die Hersteller bekannt, wenn ein Lebensmittel von bestimmten Zusätzen oder Stoffen wie beispielsweise Gluten frei ist.

Warum sollten Menschen mit einer Glutenintoleranz auf Gluten verzichten?

Wenn Sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden, vertragen Sie keine glutenhaltigen Lebensmittel. Durch die Berührung mit Gluten, entzündet sich die Darmschleimhaut. Dadurch kann es zu diversen Beschwerden kommen. Besonders häufig ist der Magen-Darm-Trakt von unangenehmen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung betroffen. Darüber hinaus kann der Darm häufig wichtige Nährstoffe nicht verwerten, woraus weitere Beschwerden wie ein Eisen¬mangel, Schlaflosigkeit und Depressionen resultieren können.

Die Darmentzündung kann binnen weniger Tage abklingen, wenn vollständig auf Gluten verzichtet wird. Sobald jedoch wieder glutenhaltige Lebensmittel verzehrt werden, kommt es wieder zu den typischen Beschwerden, die eine Glutenintoleranz mit sich bringt. Wenn Sie betroffen sind, müssen Sie also ein Leben lang auf Gluten verzichten.

Wie kann man eine Glutenintoleranz feststellen?

Sie können beim Arzt einen Bluttest durchführen lassen. Bei diesem wird Ihr Blut auf die Antikörper Transglutaminase, Gliadin und Endomysium untersucht. Diese geben Aufschluss darüber, ob eine Glutenintoleranz vorliegt oder nicht.

Auch ein Ernährungstagebuch kann hilfreich sein. Sie können mit Hilfe des Tagebuchs herausfinden, welche Symptome auftreten, wenn Sie glutenhaltige Lebensmittel verzehren und aufzeichnen, wie es Ihnen geht, wenn Sie auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Schließlich könnte auch eine andere Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegen. Damit sichergestellt werden kann, dass Sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden, wird für gewöhnlich zusätzlich eine Dünn¬darmbiopsie durchgeführt.

Wann ist ein Lebensmittel glutenfrei?

Als glutenfreie Lebensmittel dürfen nur Lebensmittel bezeichnet werden, die maximal 2 mg Gluten pro 100 Gramm Lebensmittel enthalten. In unserem Onlineshop auf histavino.com finden Sie eine große Auswahl an Lebensmitteln, die diesem Kriterium entsprechen.

Das Clean-Label für glutenfreie Lebensmittel erhalten die Hersteller von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft. Diese Siegel erhalten ausschließlich Lebensmittel mit einem Maximalgehalt von 2 mg pro 100 Gramm Lebensmittel. Glutenfreie Brote, Kekse und andere Backwaren werden auch von Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit sehr gut vertragen.

Meistens werden glutenfreie Produkte mit einer durchgestrichen Ähre versehen und zusätzlich mit dem Hinweis 'glutenfrei' gekennzeichnet. Manche Produkte wie Hartkäse und ungefüllte Schokoladen, die keine Nüsse, Crispies oder ähnliche Zutaten enthalten, werden häufig ebenfalls mit diesem Clean-Label versehen, wobei sie von Natur aus glutenfrei sind.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
279 abonnieren
Coupon: