wordpress_post_view

Was ist Gluten?

Im Handel sind immer mehr glutenfreie Produkte zu finden. Immer mehr Menschen klagen über eine sogenannte Glutenintoleranz. Aber was ist Gluten überhaupt?

Gluten – Ein Klebereiweiß

Gluten ist ein Klebereiweiß. Dieses Eiweiß ist in vielen Getreidesorten enthalten. Weizen, Dinkel, Triticale, Grünkern, Emmer, Roggen, Couscous und Einkorn sind reich an Gluten. Auch Produkte, die aus den Getreidesorten gewonnen werden oder die Mehle aus den genannten Sorten, sind glutenhaltig.

Neben den genannten Getreidesorten können auch viele andere Lebensmittel Gluten enthalten. So zum Beispiel auch Mehl, Nudeln, Müsli, Brot, Kekse, Salzstangen und andere Backwaren, Paniermehl und ähnliche. Sogar in Bier ist das Klebereiweiß enthalten. Ob ein Produkt Gluten enthält oder nicht, ist oftmals auch abhängig vom Herstellungsweg und von den verwendeten Bindemitteln oder Trennmitteln. Käse ist beispielsweise von Natur aus glutenfrei. Allerdings können Käsewürfel oder geschnittene Käsesorten Gluten enthalten.

Ob ein Lebensmittel glutenhaltig ist, kann man der Zutatenliste auf der Verpackung eines Lebensmittels entnehmen. Oftmals sind glutenhaltige Produkte aber auch glutenfreie Produkte als solche gekennzeichnet.

Gluten kann unangenehme Beschwerden auslösen

Nicht jeder Mensch verträgt glutenhaltige Lebensmittel. In diesem Fall spricht man von einer Glutenintoleranz oder einer Glutenunverträglichkeit. Betroffene reagieren beim Verzehr von Lebensmitteln, in denen Gluten und die Unterfraktion Gliadin vorkommt, mit verschiedenen Beschwerden. Da bei den Betroffenen eine chronisch entzündliche Darmerkrankung vorliegt, reagieren sie meist mit Symptomen, die den Magen-Darm-Bereich betreffen.

Der gesunde Dünndarm zerlegt Nahrung in seine Bestandteile. So ist es für den Körper leichter, die Nährstoffe aus der Nahrung über den Darm aufzunehmen. Der Körper wird über die Zotten im Dünndarm mit den Nährstoffen versorgt. Bei den Zotten handelt es sich um Falten. Der Dünndarm von Menschen, die an einer Glutenintoleranz leiden, weist kaum noch Zotten auf. Die Nahrung wird also nicht richtig verwertet, wodurch Nährstoffdefizite entstehen können. Dies hätte zur Folge, dass neben den typischen Symptomen einer Glutenunverträglichkeit noch weitere unangenehme Beschwerden auftreten können.

Bei Betroffenen entzündet sich die Darmschleimhaut nach dem Verzehr glutenhaltiger Lebensmittel. Dadurch bilden sich die Zotten zurück. Wird auf glutenhaltige Lebensmittel verzichtet, kann sich die Darmschleimhaut wieder erholen. Die meisten Symptome erstrecken sich über den Darm. Die Glutenintoleranz ist jedoch eine Erkrankung des ganzen Körpers, weshalb sie auch als Systemerkrankung bezeichnet wird.

Häufige Symptome bei einer Glutenunverträglichkeit

Fettige Durchfälle, Bauchkrämpfe und Blähungen sind typische Beschwerden bei einer Glutenintoleranz. Es gibt jedoch auch Betroffene, die völlig anders auf Gluten reagieren und zum Beispiel Hautreizungen bekommen. Dadurch ist es meist sehr schwer, eine Glutenunverträglichkeit zu diagnostizieren. Bei Betroffenen, die nicht an den typischen Symptomen leiden, wird die Erkrankung häufig sehr spät festgestellt. In seltenen Fällen haben die Betroffenen trotz Glutenintoleranz gar keine Symptome.

Bei Verdacht auf eine Glutenunverträglichkeit ist der Besuch beim Arzt erforderlich. Die Beschwerden könnten schließlich auch auf eine andere Lebensmittelunverträglichkeit oder Erkrankung hinweisen.

Wie kann man die Symptome bei einer Glutenintoleranz verhindern?

Wenn Sie an einer Gluteunverträglichkeit leiden, dann müssen Sie Ihr Leben lang auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Nur dadurch wird sichergestellt, dass sich Ihre Darmschleimhaut erholen und gesunden kann. Bereits wenige Tage, nachdem Sie auf Gluten verzichtet haben, werden Sie deutliche Unterschiede spüren und sich besser fühlen.

Sobald Sie jedoch wieder glutenhaltige Lebensmittel verzehren, wird sich Ihre Darmschleimhaut erneut entzünden. Sie müssen nicht auf Brot, Kekse und andere Lebensmittel verzichten, die im Allgemeinen glutenhaltig sind. Heutzutage gibt es viele gute glutenfreie Produkte, darunter auch Brot, Kekse und Kuchen sowie glutenfreie Mehlsorten. Achten Sie beim Kauf von Getreideprodukten darauf, dass Sie als glutenfrei gekennzeichnet sind. In unserem Onlineshop auf histavino.com finden Sie ebenfalls eine Reihe von Lebensmitteln die für Allergiker oder bei einer Glutenintoleranz geeignet sind.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
257 abonnieren
Coupon: