wordpress_post_view

Wie wird der Laktoseintoleranz Test durchgeführt?

Wenn Sie den Verdacht haben, an einer Laktoseintoleranz zu leiden, kommen Sie um einen Arztbesuch kaum herum. Die Beschwerden wie Blähungen, Durchfall und Magenkrämpfe könnten schließlich auch auf eine andere Erkrankung oder Lebensmittelunverträglichkeit hinweisen. Mit Hilfe eines Laktoseintoleranz Tests lässt sich herausfinden, ob Sie wirklich an einer Laktoseintoleranz leiden.

Welche Laktoseintoleranz Tests gibt es?

Heutzutage gibt es verschiedene Laktoseintoleranz Tests, die in der Praxis Anwendung finden. Hierzu zählen vor allem der H2-Atemtest und der Laktosetoleranztest, mit dem eine Laktoseintoleranz festgestellt werden kann. Weitere Möglichkeiten, um herausfinden zu können, ob diese Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt, sind eine Dünndarmbiopsie oder ein Gentest. Diese beiden Laktoseintoleranz Tests werden jedoch nur äußerst selten durchgeführt und sind daher kaum relevant.

Wie funktioniert der H2-Atemtest?

Beim sogenannten H2-Atemtest handelt es sich um einen Wasserstoffatemtest. Dieser Laktoseintoleranz Test ist ein gängiges Verfahren, das für gewöhnlich fast immer durchgeführt wird, um eine Laktoseintoleranz zu diagnostizieren.

Zur Vorbereitung muss der Patient 50 Gramm Laktose, die in Wasser oder Tee aufgelöst wird trinken.

Bei einer Laktoseintoleranz ist das Enzym Laktase nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr aktiv. Dies führt dazu, dass die Laktose vom Dünndarm nicht verarbeitet werden kann und es zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Krämpfen, Blähungen, Übelkeit usw. kommt.

Wenn eine geringe Laktaseaktivität vorliegt, wird die Laktose erst im Dickdarm verarbeitet. Bei diesem Prozess entstehen Gase wie der gasförmige Wasserstoff H2. H2 gelangt über das Blut in die Lunge und wird über das Atmungsorgan wieder ausgeatmet. So ist es möglich, die H2-Konzentration im Atem mit Hilfe dieses Laktoseintoleranz Tests zu messen. Anhand der Ergebnisse ist ersichtlich, ob die Laktose im Dünndarm verwertet werden kann oder nicht. Ist dies nicht der Fall und sie wird erst im Dickdarm aufgespalten, liegt eine Laktoseintoleranz vor.

Wie funktioniert der Laktosetoleranztest?

Bei diesem Laktoseintoleranz Test wird überprüft, inwiefern der Darm Laktose gegenüber tolerant ist. Nach der Gabe von Laktose wird beim Patienten ein Blutzuckertest durchgeführt. Wenn der Blutzuckerspiegel nach Einnahme der Laktose nicht ansteigt, ist dies ein Hinweis auf eine Laktoseintoleranz.

Was muss man beim Laktosetoleranztest beachten?

Bevor dieser Laktoseintoleranz Test durchgeführt wird, sollte am Vorabend nichts mehr gegessen werden. Es ist jedoch erlaubt, Wasser zu trinken. Falls Sie Medikamente einnehmen, wird Ihr Arzt Sie für gewöhnlich darüber informieren, ob Sie diese vor dem Laktosetoleranztest wie gewohnt einnehmen dürfen oder nicht.

Der Test wird auf nüchternem Magen durchgeführt, weshalb er meist morgens durchgeführt wird. Für den Laktosetoleranztest wird zunächst Blut abgenommen. Im Anschluss muss der Patient 50 Gramm Laktose in Wasser aufgelöst zu sich nehmen. Über eine Dauer von zwei Stunden wird im Abstand von 30 Minuten immer wieder Blut abgenommen. Also noch vier weitere Male. Dabei wird stets der Blutzuckerspiegel überprüft.

Sowohl beim H2-Atemtest als auch beim Laktosetoleranztest kann es zu den typischen Symptomen einer Laktoseintoleranz kommen wie Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen.

Was verrät das Ergebnis?

Laktose wird durch das Enzym Laktase im Dünndarm in Galaktose und Glukose aufgespalten, wenn keine Laktoseintoleranz vorliegt. Durch die Glukose steigt der Blutzuckerspiegel bis zu einem bestimmten Punkt an. Wenn der Blutzuckerspiegel um mehr als 20 mg/dl ansteigt als der gemessene Ausgangswert, liegt keine Laktoseintoleranz vor. Die Laktose wird also normal aufgespalten und vom Darm aufgenommen.

Wenn die Laktose aufgrund einer mangelnden Enzymaktivität nur eingeschränkt aufgespalten wird, nimmt der Darm nur wenig Glukose auf, sodass der Blutzuckerspiegel kaum oder gar nicht ansteigt. In diesem Fall liegt eine Laktoseintoleranz vor.

In den meisten Fällen wird ein H2-Atemtest durchgeführt, da der Laktosetoleranztest mehrere Blutabnahmen erforderlich macht. Bei Patienten, die an Diabetes erkrankt sind, könnte das Ergebnis zudem verfälscht werden.

Bei einer Laktoseintoleranz müssen Sie auf laktosehaltige Lebensmittel verzichten. In unserem Onlineshop auf histavino.com sind Lebensmittel erhältlich, die für Allergiker und bei einer Laktoseintoleranz geeignet sind.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
189 abonnieren
Coupon: