Gratis zustellung ab 230 EUR

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €
Suche: 

Worauf man bei der laktosefreien Ernährung achten sollte

Immer mehr Menschen verzichten auf laktosehaltige Lebensmittel und halten eine strikte laktosefreie Ernährung ein. Aber warum?
Kinder leiden eher selten an einer Laktoseintoleranz, wobei auch die Kleinen bereits davon betroffen sein können. Häufiger trifft es die Erwachsenen. Zudem werden es stetig mehr Menschen, die Nahrungsmittelunverträglichkeiten bilden. Nicht zuletzt aus diesem Grund reagieren die Lebensmittelhersteller und bieten zunehmend laktosefreie Lebensmittel an. Über 90 Prozent aller Asiaten verlieren nach dem Kleinkindalter die Fähigkeit, Laktase zu bilden. Sie leiden also an einer Laktoseintoleranz.
In Afrika sind nur etwa 20 bis 40 Prozent aller Menschen laktoseintolerant. Dies liegt unter anderem darin begründet, dass sie häufig in der Viehzucht tätig sind und häufig frische Milch genießen oder fermentierte Milchprodukte. Aus anderen Studien hingegen geht hervor, dass etwa 60 Prozent der Massai bereits im Kindesalter laktoseintolerant sind.
In Südamerika sollen 50 Prozent der Bevölkerung laktoseintolerant sein und in Nordamerika 15 Prozent der weißen Amerikaner, 53 Prozent der Mexikanischen-Amerikaner und 80 Prozent der Afro-Amerikaner. In Thailand liegt die Rate je nach Studie zwischen 50 und 100 Prozent. In Europa sind etwa 10 Prozent aller Menschen laktoseintolerant. In Deutschland und Österreich sind etwa 15 Prozent von der Laktoseintoleranz betroffen. An der Gesamtbevölkerung der Erde gemessen, weisen etwa 76 Prozent aller Menschen eine Laktoseunverträglichkeit auf. Die Laktoseintoleranz ist dabei keine Krankheit, sondern eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, die sich oftmals erst im Erwachsenenalter einstellt.

Was müssen Betroffene beachten?

Wenn ein Betroffener trotz Laktoseunverträglichkeit keine laktosefreie Ernährung einhält, muss er mit Laktoseintoleranz Symptomen rechnen, die den Alltag empfindlich stören können.
Es sollte möglichst auf alle Produkte verzichtet werden, die Lactose enthalten. Lactose ist ein Milchzucker, der überwiegend in Milchprodukten enthalten ist. Auf folgende Produkte sollten Sie verzichten oder Vorsichtsmaßnahmen ergreifen:

  • herkömmliche Milchprodukte
  • Wurst
  • Trockengebäck
  • Müslimischungen
  • Salatsaucen
  • Fertiggerichte
  • Süßstoffe

Falls Ihr Lieblingseis Lactose enthält und Sie darauf nicht verzichten wollen, können Sie spezielle Enzymtabletten einnehmen.

Was für Tabletten sind das?

Bei den Enzymtabletten handelt es sich um Laktase. Die Kosten für die Tabletten werden leider nicht von der Krankenkasse übernommen. Sie bekommen Sie in jeder Apotheke und teilweise auch in Drogerien.
Die Enzymmenge der Laktasetabletten werden in FCC angegeben. Dies ist die Abkürzung für Food Chemical Codex. Pro fünf Gramm Milchzucker sollten Sie 1000 FCC Laktase einnehmen. Wenn Sie wissen, dass Sie in ein Eiscafé gehen, sollten Sie eine halbe Stunde vorher Laktase einnehmen, um keine Laktoseintoleranz Symptome zu provozieren.
Laktoseintoleranz Symptome vermeiden
Die Laktoseintoleranz Symptome können Sie nur vermeiden, wenn Sie vor dem Verzehr von laktosehaltigen Lebensmitteln Laktase einnehmen oder eine strikte laktosefreie Ernährung einhalten. Wenn Sie sich nicht daran halten, können Laktoseintoleranz Symptome wie

  • Blähbauch
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Darmgeräusche
  • Völlegefühl
  • Durchfall

auftreten. In besonders seltenen Fällen sind außerdem Reizungen der Haut möglich wie Juckreiz, Hautrötungen oder Quaddeln.

Im Handel sind laktosefreie Lebensmittel erhältlich

In den meisten Supermärkten und teilweise auch in Lebensmittel-Discountern sind laktosefreie Lebensmittel erhältlich. Darunter auch Milchprodukte wie Käse, Joghurt, Quark und Eis sowie Backwaren, Wurstwaren und noch viel mehr. Fast zu jedem Produkt, das Lactose enthält gibt es heutzutage eine Alternative, die Sie in Ihre laktosefreie Ernährung einbauen können. Sie müssen also praktisch auf nichts verzichten und im Zweifelsfall können Sie vorher Enzymtabletten einnehmen.
Fazit: Die laktosefreie Ernährung ist heutzutage kein Problem mehr. Da immer mehr Menschen an einer Laktoseintoleranz leiden, reagiert die Lebensmittelindustrie und stellt immer mehr laktosefreie Lebensmittel her. Heutzutage müssen Sie auf nichts mehr verzichten. Wenn Sie gerne Milch trinken, können Sie zur laktosefreien Variante greifen oder eine halbe Stunde vorher Laktase einnehmen.

Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab