wordpress_post_view

Histaminfreie Ernährung

Couple having dinner
Bei einer vorliegenden Histaminintoleranz reagiert Ihr Körper empfindlich auf Nahrungsmittel
mit Histamingehalt. Am wirkungsvollsten eindämmen können Sie die Symptome durch den Verzicht auf diese Lebensmittel. Eine histaminarme oder histaminfreie Ernährung lässt sich leichter umsetzen als gedacht – beispielsweise mit unseren histamingeprüften Weinen.

Histaminarm oder histaminfreie Ernährung?

In unserer Ernährung nehmen wir durchschnittlich 4 Milligramm Histamin täglich über die Nahrung zu uns. Für gesunde Menschen ist das gar kein Problem, denn ihr Körper kann das Histamin problemlos abbauen. Bei Menschen mit Histaminintolernz kann es allerdings bereits ab 20 Mikrogramm zu Beschwerden kommen.

Die wichtigste Maßnahme bei einer diagnostizierten Histaminintoleranz ist der weitgehende Verzicht auf Histamine. Je nach Ihrer persönlichen Toleranzgrenze müssen Sie auf eine sehr histaminarme Ernährung zurückgreifen, denn eine vollständig histaminfreie Ernährung ist so nicht möglich. Histamin ist nämlich in fast jedem Lebensmittel enthalten ist, wenn auch in sehr unterschiedlichen und häufig auch unbedenklichen Dosen.

Wie Ihr Körper darauf reagiert, können Sie zum Beispiel mit der Ausschlussmethode feststellen. Nach und nach werden verschiedene histaminhaltige Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen bzw. einzeln wieder zugefügt. Auf diese Weise finden Sie Ihre ganz persönliche histaminfreie Ernährung heraus.

Histavino's Probierboxen - histaminarm und mit tollen Rezeptüberraschungen

Grundregeln für die histaminfreie Ernährung

Sind Sie histaminintolerant, können Sie Ihre Lebensqualität durch verschiedene recht einfache Grundregeln deutlich verbessern und Symptome durch histaminhaltige Lebensmittel vermeiden. Folgende Punkte für eine histaminfreie Ernährung sind besonders wichtig:

  • Auf Konserven und Fertiggerichte verzichten wegen der Zusatzstoffe, die möglicherweise Unverträglichkeiten auslösen können.
  • Keine überreifen, geräucherten oder gegärten Lebensmittel verzehren, denn bei diesen Produkten ist der Histamingehalt besonders hoch.
  • Alkohol passt nicht in eine histaminfreie Ernährung, weil er den Abbau von Histamin hemmt, die körpereigene Histaminproduktion anregen und zudem der Histaminaufnahme Vorschub leisten kann. Deshalb sollten Sie keinen Alkohol trinken, vor allem nicht zum Essen, oder auf histaminfreie Weine zurückgreifen.
  • Auch andere histaminhaltige Getränke sollten Sie streichen, wenn Sie auf histaminfreie Ernährung achten müssen, denn Histamin aus Flüssigkeiten wird vom Darm leichter aufgenommen. Dazu gehören Obst- und Gemüsesäfte aus histaminreichen Sorten, Cola, Energydrinks, Früchtetee, Kakao, Limonade, Mate Tee oder schwarzer Tee.
  • Lebensmittel so frisch wie möglich und direkt aus dem Kühlschrank verzehren. Aufgewärmte oder länger aufgehobene Speisen können zu Unverträglichkeiten führen.
  • Der Histamingehalt von Lebensmitteln kann sich verändern, zum Beispiel durch Anbaumethoden oder Lagerzeit. Auch die Hygiene spielt eine wichtige Rolle. Hinzu kommt, dass Sie auch bei einer histaminfreien Ernährung bestimmte Lebensmittel von Tag zu Tag unterschiedlich gut vertragen können.
  • Histamin wird weder durch Hitze noch durch Kälte zerstört – also auch nicht beim Kochen, Braten, Backen oder Tiefkühlen.

Gut leben durch histaminfreie Ernährung

Generell vermeiden sollten Sie zum Beispiel Erdbeeren, gut gereiften Käse oder Hartkäse, Nüsse, Räucherware, Tomaten sowie Zitrusfrüchte. Führen Sie am besten eine Histamintabelle mit allen Lebensmitteln, die Sie gut und weniger gut vertragen. So behalten Sie den Überblick über Ihre histaminarme bzw. weitestgehend histaminfreie Ernährung.

Wenn Sie alle genannten Punkte beachten, dann ist die Histaminintoleranz ein Handicap, mit dem es sich gut leben lässt. Für den Ernstfall sollten Sie jedoch immer ein vom Arzt zusammengestelltes Notfallset parat haben. Und natürlich müssen Sie auch nicht auf einen „guten Tropfen“ verzichten. Unsere histamingeprüften Weine sind eine hervorragende Ergänzung einer histaminfreien Ernährung.

Alle Artikel

Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab