wordpress_post_view

Darf man bei einer Histaminintoleranz Sekt trinken?

Bei einer Histaminintoleranz muss man leider auf viele Lebensmittel und Getränke verzichten. Hierzu zählt auch der Sekt. Bei feierlichen Anlässen oder zum Anstoßen möchten nur die wenigsten auf ein Glas Sekt verzichten. Darf man bei einer Histaminintoleranz wirklich keinen Sekt trinken?

Unter bestimmten Voraussetzungen darf man Sekt trinken

Wenn Sie an einer Histaminintoleranz leiden, sollten Sie auf herkömmlichen Sekt verzichten, da dieser sehr viel Histamin enthält und Symptome, bei einer Histaminunverträglichkeit, provozieren könnte. Wie immer ist dies auch von der Menge Histamin abhängig, die der Sekt enthält.

Die meisten Betroffenen klagen erst ab einem Histamingehalt von 2 mg pro Liter Sekt oder Lebensmittel über Beschwerden. Histaminarmer Sekt ist von herkömmlichem Sekt geschmacklich nicht zu unterscheiden. Dafür enthält er nur etwa 0,2 mg Histamin. Also nur einen Bruchteil dessen, was ein normaler Sekt enthält. Durch diesen geringen Histamingehalt ist der Sekt besser bekömmlich und wird für gewöhnlich sehr gut vertragen.

Welche Beschwerden können auftreten?

Menschen, die an einer Histaminintoleranz leiden, klagen oft nach dem Genuss histaminhaltiger Lebensmittel und Getränke wie Sekt über verschiedene Symptome. Sehr viele Lebensmittel enthalten das biogene Amin. Allerdings kommt es nicht immer zu Beschwerden. Dies liegt daran, dass bei einigen Lebensmitteln der Histamingehalt so gering ist, dass der Körper tolerant auf die geringe Dosis reagiert. Wird jedoch die Grenze von 2 mg oder mehr erreicht, treten die Beschwerden auf.

Die Symptome reichen von Durchfall, über Bauchschmerzen bis hin zum Erbrechen. Sehr häufig leiden die Betroffenen außerdem an Reizungen der Schleimhäute, wodurch zum Beispiel niesen verursacht wird, Juckreiz, Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen und Atembeschwerden. Histaminarmer Sekt enthält Alkohol, aber nur eine geringe Menge Histamin.

Wie wirkt Histamin?

Der Körper stellt selbst Histamin her. Deshalb sind auch Menschen mit einer Histaminintoleranz bis zu einer gewissen Schwelle tolerant gegenüber Histamin. Das biogene Amin wirkt sich ähnlich wie ein Hormon auf das Nervensystem, die Organe und die Muskeln aus. Manchmal kann es nach dem Genuss histaminhaltiger Lebensmittel aus diesem Grund auch zu Muskelschmerzen kommen.

Histamin ist an verschiedenen Körperfunktionen beteiligt, unter anderem am Schlaf-Wach-Rhythmus, an der Regulierung des Blutdrucks. Und es hat Auswirkungen auf das Schmerzempfinden. Darüber hinaus steuert es die Magensäureproduktion und die Darmbewegungen. Es ist also wichtig für den Körper. Ein Zuviel an Histamin verursacht jedoch Beschwerden.

Da der Körper Histamin selbst produzieren kann, muss ihm das biogene Amin nicht mit der Nahrung zugeführt werden. Es empfiehlt sich also insbesondere bei einer Histaminintoleranz auf histaminarmen Sekt zurückzugreifen, da häufig zum Sekt auch noch andere histaminhaltige Lebensmittel wie Käse oder Fleisch verzehrt werden.

Wo ist histaminarmer Sekt erhältlich?

Leider gibt es histaminarmen Sekt im Supermarkt nicht zu kaufen. Selten haben Sie Glück in ausgewählten Spirituosengeschäften und auch dort ist es meist schwierig ihn zu bekommen. Sie können histaminarmen Sekt online bestellen. Dies bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile. Sie können bequem Sekt online bestellen und erhalten ihn direkt nach Hause geliefert. Sie müssen also vor dem nächsten feierlichen Anlass nicht erst in die Stadt gehen, um einen guten Sekt zu finden, wobei dieser dann vermutlich Histamin enthält. Außerdem können Sie wenn Sie Sekt online kaufen zuvor die Kundenbewertungen und die Geschmackscharakteristik einsehen.

Ist der Sekt histaminfrei?

Oftmals wird Sekt online mit der Bezeichnung 'histaminfreier' Sekt beworben. Allerdings gibt es keinen histaminfreien Sekt. Sekte, die nur wenig Histamin enthalten dürfen aus diesem Grund nur als histaminarm oder histamingeprüft bezeichnet werden. Durch die geringe Menge Histamin könnte man jedoch auch als Person mit einer Histaminintoleranz glauben, dass der Sekt histaminfrei ist, weil er für gewöhnlich nach dem Genuss keine Beschwerden verursacht. Histamingeprüfter Sekt enthält etwa 0,2 mg Histamin. Symptome treten meist erst auf, nachdem durch Lebensmittel oder Getränke 2 mg des biogenen Amins aufgenommen wurden.

Histaminarmen Sekt online im Histavino Weinshop bestellen
Auf histavino.com sind neben histaminarmen Sekten auch histaminarme Weine, Traubensäfte und Essige erhältlich. Diese werden bei einer Histaminintoleranz für gewöhnlich besser vertragen und verursachen keine der genannten Symptome. Wenn Sie an einer Histaminunverträglichkeit leiden sollten Sie auf eine ausgewogene histaminarme Ernährung achten.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
2911 abonnieren
Coupon: