wordpress_post_view

Gibt es Weine für Menschen mit Histaminintoleranz?

Menschen, die an einer Histaminintoleranz leiden, müssen auf einige Lebensmittel und Getränke verzichten. Hier sind vor allem stark histaminhaltige Lebensmittel zu nennen wie Thunfisch, verschiedene Käsesorten, Salami, geräucherter Schinken und Wein. Rotwein ist stark histaminhaltig. Manchmal wird Weißwein bei einer Histaminunverträglichkeit besser vertragen, aber leider auch nicht immer. Muss man als Weißwein-Liebhaber auf einen guten Tropfen verzichten?

Gibt es histaminfreien Weißwein?

Hin und wieder wird für sogenannte 'histaminfreie' Weißweine geworben. Ein Weißwein kann jedoch niemals histaminfrei sein. Wenn Sie an einer Histaminintoleranz leiden, müssen Sie aber nicht auf alle Lebensmittel und Getränke verzichten, die Histamin enthalten. Bei den meisten Menschen mit einer Histaminunverträglichkeit machen sich die Symptome meist erst ab einem Histamingehalt von 2 mg pro Liter Weißwein oder Lebensmittel bemerkbar.

Bei den sogenannten 'histaminfreien' Weißweinen handelt es sich um histamingeprüfte oder histaminarme Weißweine. Das bedeutet, sie wurden auf ihren Histamingehalt überprüft und enthalten nur einen Bruchteil des Histamingehalts eines herkömmlichen Weines. Die meisten histamingeprüften Weißweine enthalten etwa 0,2 mg Histamin und sind somit besser verträglich und bekömmlicher als herkömmliche Weine.

Histamingeprüfte Weißweine aus Österreich und Deutschland

Histaminfreie bzw. histamingeprüfte Weißweine sind aus Österreich und Deutschland erhältlich. Allerdings bekommt man histamingeprüfte Weine nicht im Supermarkt und nur selten im Weinhandel. Weißweine, die von den meisten Weißwein-Liebhabern mit einer Histaminintoleranz vertragen werden, sind unter anderem auf histavino.com erhältlich.

Von der Qualität her unterscheiden sich die Weißweine nicht. Geschmacklich können sich die histamingeprüften Weißweine aus Österreich von denen aus Deutschland unterscheiden, wobei beide Länder hervorragende Weine produzieren. Der geschmackliche Unterschied ist auf die unterschiedlichen Rebsorten, die für die Weißwein-Produktion verwendet werden, zurückzuführen.

Typische Rebsorten für Weißwein aus Österreich sind zum Beispiel Grüner Veltliner, der auch als Weißgipfler bezeichnet wird, der Rivaner, besser bekannt als Müller-Thurgau, Neuburger, der Weiße Burgunder, auch Pinot Blanc oder Klevener genannt, Chardonnay, Morillon, Riesling, die Scheurebe, auch bekannt als Sämling 88, gelber und roter Muskateller, Rotgipfler und Grüner Silvaner.

In Deutschland werden für die Herstellung von Weißweinen und auch von histamingeprüften Weißweinen Rebsorten wie Riesling, Müller-Thurgau, Grauburgunder, Weißer Burgrunder, die Scheurebe, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Muskateller verwendet. In Österreich gibt es dementsprechend viel mehr Rebsorten, die zur Herstellung von histaminarmen Weißweinen geeignet sind als in Deutschland.

Welche Weine führt Histavino?

Histavino ist ein Weinhandel im Internet, der ausschließlich histaminarme Produkte führt. Neben histamingeprüftem Weißwein, Rotwein und Roséwein sind dort außerdem Sekte, Schaumweine, Traubensäfte und Essige erhältlich. Durch den geringen Histamingehalt werden die Produkte von Menschen mit einer Histaminintoleranz besser vertragen.

Bei der großen Auswahl können Sie sich kaum für einen Wein entscheiden? Dann testen Sie doch eines unserer Probierpakete und laden Sie Ihre Freunde und Ihre Familie zu einer kleinen privaten Weinprobe ein.

Ihre Bestellung erhalten Sie nach Zahlungseingang binnen weniger Tage. Für den internationalen Versand betragen die Lieferkosten 8 Euro. Ihre Bestellung können Sie unserem Onlineshop bequem per PayPal oder Überweisung bezahlen. Wenn Sie einen Gutschein besitzen, können Sie diesen direkt im Warenkorb einlösen.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
167 abonnieren
Coupon: