wordpress_post_view

Jedem Weinchen sein Gläschen

wine cocktail champagne icon setWeingläser sind nicht nur zur Zierde da, auch wenn manches Weinglas schon ein kleines Kunstwerk ist. Die richtige Form sorgt beim histaminfreien Wein für den richtigen Genuss. Das Weinglas soll für den histaminfreien Wein ein Partner sein, denn unterschiedliche Formen sorgen auch für verschiedene geschmackliche Erlebnisse.

Weinglas Formen sind überlegt

Die Formen der Weingläser sind nicht einfach so entstanden. Während die eine Form den Fruchtschmelz besonders unterstreicht, stellt die andere die Säure in den Vordergrund. Durch verschiedene Glasformen erfahren die Geschmacksnerven in der Mundhöhle und auf der Zunge auch verschiedene Reize. Ein schwerer Rotwein kann sich in einer Sektflöte gar nicht öffnen, ein Riesling würde eine spitze Säure zeigen. Es lohnt sich, mal die Weinprobe mit „falschen“ Weingläsern zu machen. Sie werden erstaunt sein.

Weinglas für leichten, histaminfreien Weiswein

Ein schmales, kleinvolumiges Glas ist für den leichten, histaminfreien Weiswein genau passend. Hier kommt die blumige Frucht wundervoll zur Geltung und Weisweine geben ihre fruchtig-blumigen Primäraromen sofort frei. Frucht und Duft werden durch die kleinen Dimensionen noch mehr konzentriert. Die Zunge nimmt zuerst den süßen Fruchtschmelz wahr. Diese Weingläser sind ideal für Rieslinge, Grüner Veltiner oder ähnliche leichte Weine mit niedrigem Histamingehalt.

Weinglas für leichte, histaminfreie Rotweine

Rotweingläser haben eine sehr bauchige Form mit einer großen Öffnung. Mit diesen Weingläsern wird beim Trinken die gesamte Mundhöhle gereizt, da der histaminfreie Rotwein großflächig aufgenommen wird. Säure und Frucht kommen wunderbar zur Geltung. Nicht nur die auf den süßen Fruchtschmelz spezialisierte Zungenspitze bekommt etwas ab. Auch die anderen Zungengebiete werden gereizt.


Kommentar verfassen
Erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihren ersten Kauf
Abonnieren Sie den Newsletter und schicken Sie das Formular ab
279 abonnieren
Coupon: